Gute Aussichten für Häfler Eisbahn

Nach einem Jahr coronabedingter Zwangspause kann, nach aktuellem Stand, in diesem Winter auf dem Romanshorner Platz in Friedrichshafen wieder die Eisbahn öffnen. Die rund 350 Quadratmeter große Eisfläche lädt dann vom 12. November 2021 bis 9. Januar 2022 zur Rutschpartie ein.
Eisbahn Abendstimmung

„Wir freuen uns, dass wir mit der Eisbahn in diesem Winter wieder einen Beitrag zur Belebung der Häfler Innenstadt leisten können“, so Thomas Goldschmidt vom Friedrichshafener Stadtmarketing. „Der Strom für die Kühlung der Eisbahn wird vom Stadtwerk am See geliefert und ist Ökostrom aus hundert Prozent Wasserkraft“, betont Bürgermeister Andreas Köster.

Mit Wiedereröffnung der Eisbahn kann in diesem Jahr außerdem die 7. Stadtwerk am See Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen ausgetragen werden. Vom 22. November bis 8. Dezember können hier Vereins- und Firmenmannschaften oder andere Gruppen gegeneinander antreten. Die Anmeldung ist ab sofort bis 14. November beim Friedrichshafener Stadtmarketing möglich. Zum Online-Formular

Die Zahl der teilnehmenden Teams ist auf 40 begrenzt. Eine Mannschaft darf aus mindestens vier und maximal sieben Personen bestehen. Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. In jedem Team darf höchstens eine Vereinsspielerin oder ein Vereinsspieler mitspielen. Der Teilnahmebeitrag pro Team beträgt 20 Euro.

Dem Siegerteam winken neben der Ehre und einem Pokal Verzehrgutscheine für den Weihnachtsmarkt oder die Gastronomie an der Eisbahn in Höhe von 100 Euro. Auch die Plätze zwei bis vier dürfen sich auf Gewinne freuen.

Alle Informationen zur Eisbahn und zur Stadtwerk am See Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen sowie die Anmeldeunterlagen sind online unter www.eisbahn-fn.de. Nach aktuellem Stand gelten für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Turniers die 3-G-Regeln.