Freitag, 22. März 2019
Kategorie: Stadtmarketing

Jubiläum 150 Jahre Seelinie und Trajekt

Internationales Festwochenende rund um den Bodensee am 4. und 5. Mai
Das Logo des Jubiläums

In diesem Jahr feiert der Verkehr um und auf dem Bodensee ein besonderes Jubiläum: Vor 150 Jahren wurde 1869 die Zugstrecke von Romanshorn nach Rorschach als erstes Teilstück der «Seelinie» eröffnet. Damit wurde eine für die Schweiz wichtige Lebensader geschaffen, die bis heute fortbesteht. Zum ersten Mal wurden 1869 auch Eisenbahnwagen auf Schiffen zunächst von Lindau aus über den Bodensee nach Romanshorn transportiert und im selben Jahr auch von Friedrichshafen nach Romanshorn.

Genügend Gründe für ein Festwochenende rund um den Bodensee. Am 4. und 5. Mai 2019 werden in Romanshorn, Kreuzlingen/Konstanz, Rorschach, Bregenz, Lindau und Friedrichshafen die Jubiläen der Seelinie und des Trajektverkehrs gemeinsam gefeiert.

Eine Eventfähre der Schweizerischen Bodensee Schifffahrt (SBS) wird zwischen Romanshorn, Friedrichshafen, Lindau und Bregenz verkehren und die drei Länder verbinden. An Bord werden zwei historische Güterwagen ausgestellt sein, und die Fahrgäste werden mit Musik und Gastronomie verwöhnt.

Entlang des östlichen Bodenseeufers bietet Thurbo in Kooperation mit den ÖBB Sonderfahrten zwischen Romanshorn, Bregenz und Lindau an. Ebenso fahren Sonderzüge ab Kreuzlingen nach Rorschach mit dem neuen SBB Fernverkehrs-Doppelstockzug. In den Städten wird ein buntes Programm angeboten.

Die Schweizerische Post würdigt das Jubiläum mit zwei Sondermarken im Wert von 1 Franken und 1,50 Franken. Während die eine Briefmarke die Trajektfähre mit Eisenbahnwagons zeigt, ist auf der anderen Marke das heutige Nebeneinander der heutigen Fähre mit der Regionalbahn Thurbo zu sehen. Gestaltet wurden die Motive vom Rorschacher Willi Spirig. Die Sondermarken sind ab 2. Mai er-hältlich und am Festwochenende wird in Romanshorn samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr ein Verkauf in einem alten Postwagen angeboten.

Mit den Trajektverkehren wurden wichtige Verbindungen im Bodenseeraum über die Landesgrenzen hinaus geschaffen und der Verkehr entscheidend beschleunigt. Zu den genannten Verbindungen kamen später die Strecken Lindau–Konstanz (1873–1899), Bregenz–Konstanz (1884–1917), Bregenz–Friedrichshafen (1884–1913) und Bregenz–Romanshorn (1884–1915) hinzu.

Als letztes endete 1976 der Trajektverkehr zwischen Friedrichshafen und Romanshorn. Die Vorteile für die Verschiffung der Eisenbahnwagons lagen auf der Hand, war doch die Strecke über den See doppelt so schnell als der Schienenweg über Bregenz mit zweifacher Grenzabfertigung. Damit trug der Schiffsverkehr dazu bei, die Anrainerländer des Bodensees noch enger aneinander zu führen.

Wer mehrere Festorte besuchen möchte, für den empfiehlt sich am Jubiläumswochenende das Sonderangebot des Bodensee-Tickets. Für nur 19 Euro oder 20 Schweizer Franken (mit Halbtax-Abonnement) können alle Festorte in den drei Ländern besucht wer-den. Denn das Bodensee Ticket für die Zone «1 OST» gilt am Sams-tag, 4. Mai 2019 oder Sonntag, 5. Mai 2019 für das ganze Gebiet gemäß Zonenplan. Pro Tag ist jeweils ein separates Ticket zu lösen. Familien lösen ein Kleingruppen-Ticket für 38 Euro oder 54 Schweizer Franken, gültig für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder unter 16 Jahren. Mit dem Ticket können auch die Eventfähre und die Sonderzüge zur Veranstaltung zwischen Kreuzlingen Hafen – Rorschach und Romanshorn – Rorschach – Bregenz – Lindau genutzt werden. Für die Rundfahrten mit dem Roten Doppelpfeil (Churchill Express) sind extra Tickets zu erwerben. 

Das komplette Programm und Wissenswertes rund um das Jubiläum gibt es auf der Veranstaltungs-Webseite unter https://www.bodensee-150jahre.com/ im Internet.