Montag, 08. April 2019
Kategorie: Stadtmarketing

Lange Nacht der Technik und Innovation am 17. Mai

Technik, Innovationen und Experimente zum Staunen hautnah erlebbar
Kinder probieren Industrieroboter
Bei der Langen Nacht der Techbik kann viel entdeckt werden

Die 6. „Lange Nacht der Technik und Innovation“ in Friedrichshafen steht bevor. Am 17. Mai 2019 öffnen von 17 bis 23 Uhr Unternehmen, Bildungsanbieter und Info-Trucks und bieten Einblicke in die spannende Berufswelt technischer Berufe. Es werden Ideen, Entwicklungen und Ausbildungstrends von morgen gezeigt. Die Erlebnisstationen sind in diesem Jahr im Fallenbrunnen (DHBW und Zeppelin Universität), am Maybachplatz bei Rolls-Royce Power Systems, bei Zeppelin Systems, dem ZF Forum und dem neuen Prüfzentrum der ZF Friedrichshafen, in der Rheinstraße bei der Fa. Gramm sowie in der Adelheidstraße bei Aerospace Transmission Technologies und Liebherr-Aerospace. Verbunden werden die unterschiedlichen Stationen durch einen kostenlosen Bus-Shuttle.

Erstmalig mit dabei ist die Firma Gramm in der Rheinstraße – ein Unternehmen für innovative Metalldach- und Fassadenlösungen. Sie stellt den Beruf „Metalldach- und Fassadenbauer“ vor. Für dieses Unternehmen ist eine Ausbildung keine Übergangs- und Notlösung, sondern ein guter Start ins Berufsleben.

Wer sich für Studiengänge und Unternehmensgründungen interessiert, ist an der Dualen Hochschule – Campus Friedrichshafen und der Zeppelin Universität im Fallenbrunnen richtig. Vorführungen und Mit-Mach-Stationen stehen im Mittelpunkt. Im Fallenbrunnen präsentieren sich zudem das Dornier Museum, IWT, EBZ, AUDI, Rafi und Hensoldt.

Im Neubau des ZF-Prüfzentrums können Interessierte erleben, wie ZF die Mobilität prägt. Wie wirken sich Elektromobilität, autonomes Fahren und das Thema Digitalisierung auf die Bildungswelt aus. Die Elektronikschule informiert hier zudem über die neuen Berufsbilder.

100 Jahre Ausbildung feiert Rolls-Royce Power Systems mit seiner Marke MTU. Dass die Ausbildung keinesfalls veraltet ist, wird das Unternehmen beweisen. Hier wird mit einem Smartphone ein Montageband gesteuert oder Einblick in autonome Energieversorgungssysteme gegeben. Am gleichen Standort gibt es den DISCOVER INDUSTRY Truck von Südwestmetall zu entdecken. Von einer virtuellen Idee zu einem realen Produkt können die Besucher hier eine Reise unternehmen.

Apropos Innovation: Erleben Sie, wie Zeppelin Systems im Recycling von Reifen und Kunststoffen neue Maßstäbe setzt und damit zur Ressourcenschonung beiträgt. Oder testen Sie ihre Luftfahrttauglichkeit bei Liebherr. Die Wissenswerkstatt, das Schüler-Forscherprojekt POTZBLITZ und das Schüler-Forschungszentrum öffnen im ZF-Forum ihre Türen. Junge und große Leute können hier experimentieren.

Ein kostenloser Bus vom Stadtverkehr verbindet die Haltestellen. Das komplette Programm und Informationen zu den einzelnen Stationen gibt es im Internet unter www.techniknacht.friedrichshafen.de