Europäische Mobilitätswoche: Wer macht mit?

Vom 16. bis 22. September beteiligt sich die Stadt Friedrichshafen an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW), einer Kampagne der Europäischen Kommission. Das Motto des EMW lautet „Shared Public Space – Straßenraum gemeinsam nutzen“.
Menschen auf der Straße mit Verkaufsständen
Am Park(ing) Day 2023 beteiligten sich zahlreiche Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Angeboten.

Wer eine Idee hat, wie er in der Woche der Aktivitäten und/oder am Park(ing) Day mitwirken will, kann sich ab sofort über das Online-Formular auf der Homepage der Stadt Friedrichshafen anmelden. Anmeldeschluss ist Montag, 3. Juni 2024. 

 „Es soll wieder verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten, die wir als Stadt gemeinsam mit weiteren Partnern organisieren, angeboten werden.  Dabei dreht sich alles um nachhaltige Mobilität. Wir würden uns freuen, wenn sich viele Interessierte bei uns melden, ihre Ideen einbringen und mitmachen“, erklärt Stefan Dunkenberger, Abteilungsleiter Mobilität und Verkehr bei der Stadt Friedrichshafen. 

Die Europäische Mobilitätswoche besteht aus drei Säulen: der Woche der Aktivitäten, den permanenten Maßnahmen und dem autofreien Tag. Ziel ist es, langfristig angelegte Maßnahmen einzuführen, die die Menschen dazu bewegen, nachhaltig mobil zu sein. 

Nachhaltige Maßnahmen der Stadt
Noch im Jahr 2024 ist geplant, den Teilabschnitt des Velorings im Bereich B31/Tunnel Waggershausen fertig zu stellen. Außerdem beschafft die Stadt 2024 neben zwölf zusätzlichen Fahrradboxen am Stadtbahnhof, zwei mobile Radabstell-Plattformen, sogenannte “Fahrradflundern”.

“Durch den Einsatz der mobilen Fahrradflundern möchten wir an verschiedenen Standorten herausfinden, wo Bedarf an zusätzlichen Radabstellmöglichkeiten oder Parkzonen für Sharing-E-Scooter und Sharing-Pedelecs besteht. Hierzu sollen die Fahrradflundern alle drei bis sechs Monate an einen neuen Standort versetzt werden”, erklärt Bürgermeister Dieter Stauber.

Park(ing) Day – autofreie Charlottenstraße
Beim „Park(ing) Day“, dem autofreien Tag, werden am Sonntag, 22. September von 12 Uhr bis 17 Uhr in der Nordstadt die Parkplätze in der Charlottenstraße in frei gestaltbare Räume – in kleine „Parks“ – umgestaltet. Für den Verkehr sind die Straße und der Markthallenvorplatz an diesem Tag gesperrt. Hier dürfen und sollen Anwohner, Vereine und Firmen aktiv mitwirken und „ihren Straßenraum“ frei nutzen. 

Die Charlottenstraße kann mit kleinen Platzkonzerten, Spielangeboten für Kinder, einem gemütlichen Nachbarschaftstreff oder Infoständen belebt werden. Es gibt außerdem ein attraktives Rahmenprogramm und Bewirtung. 

Was ist die Europäische Mobilitätswoche?
Seit 2002 bietet die Europäische Kommission Kommunen aus ganz Europa die Möglichkeit, ihren Bürgerinnen und Bürgern zu zeigen, dass nachhaltige Mobilität möglich ist, Spaß macht und im Alltag praktisch gelebt werden kann. Sie soll die Städte und Gemeinden dazu ermutigen, das Thema „Nachhaltige Mobilität“ stärker in das Bewusstsein der Menschen zu rufen.

Wir brauchen Ihre Ideen
Wer eine Idee hat, um in der Woche der Aktivitäten und/oder am Park(ing) Day mitzuwirken, kann sich ab sofort über das Online-Formular auf der Homepage der Stadt Friedrichshafen anmelden. Anmeldeschluss ist Montag, 3. Juni 2024. Weitere Informationen, Inspirationen und einen Rückblick auf die vergangene EMW finden Sie unter www.friedrichshafen.de/mobilitaetswoche .